Sound war nie besser vernetzt

Raumfeld
Multiroom Entertainment App
Konzept & Design
SinnerSchrader Swipe
Programmierung
SinnerSchrader Swipe
Plattform
iOS, Android

Herausforderung

Ziel war eine App, die dem Musikerleben die volle Freiheit ermöglicht. Eine Anwendung, die nicht nur das zentrale Bedienelement darstellt, sondern ebenso die Hochwertigkeit des Lautsprechersystems widerspiegelt – Raumfeld als Vorreiter des barrierefreien Sounds der Zukunft. Die Integration der eigenen Musikbibliotheken, deren Playlisten und aller Streaming-Dienste war genauso gewünscht wie die Möglichkeit individuell einzelne Boxen anzusteuern. Kurzum: Der Klang sollte zum Bedienwunder werden, kabellos und auf dem Weg gänzlich ohne Hürden.

Resultat

Sounds good: Ein User Interface wird zur Music Experience. Die von Grund auf neu konzipierte und programmierte App schafft genau das. Von der intuitiven Navigation bis hin zum klaren, dem HiFi-System angepassten Design. Maßstäbe setzt darüber hinaus das Multiroom Management und die beispiellos einfache Handhabung des Produkt-Setups. Musik hat sich nie schöner angefühlt – egal in welchem Raumfeld.

Navigation

Das Ziel ist der Weg: Die Navigation innerhalb der App funktioniert per Tap und ebenso durch organisches Swipen. So ist ein schnelles Springen unter den Kategoriepunkten genauso möglich wie gefühlvolles Navigieren zum Lieblingstrack oder der Wunscheinstellung.

Miniplayer

Die Hits immer im Zentrum: Mit dem Miniplayer hat man jederzeit schnellen Zugriff auf den aktuell gespielten Track, egal in welchem Menüpunkt man sich gerade befindet.

Sound-Management

So regelt man das: Das Setup-Menü ist so klar wie der Sound selbst. Mit dem Equalizer lassen sich Höhen, Mitten und Tiefen steuern. Zudem lässt sich auf zwei Arten die jeweilige Lautstärke anpassen – per Slide oder Regler, angelehnt an das klassische Design ursprünglicher Stereo-Anlagen.

Pures Musikerlebnis

Die Musik steht im Mittelpunkt. Und immer dort, wo die Raumfeld Lautsprecher sich befinden. Die App rundet in dem Zusammenhang nicht nur das Musikerlebnis ab, sondern ist fester Bestandteil davon – nur durch sie hat der User es stets in der Hand.